Kompetenztraining für Mädchen und junge Frauen mit Kochangebot

Bildquelle: Maren Beßler / pixelio.de

In diesem Angebot kochen wir gemeinsam in einer Mädchengruppe internationale Gerichte nach Wunsch der Teilnehmerinnen. Beim Kochen/ Kreieren/ Schaffen stehen vor allem die gruppendynamischen Prozesse im Vordergrund. Dadurch werden von den Mädchen und jungen Frauen soziale Kompetenzen wie z.B. Kooperationsbereitschaft, Teamgeist und Integrationsfähigkeit gefordert.

Durch pädagogische Begleitung, wird den Teilnehmerinnen ein sicherer Rahmen ermöglicht, in dem sie ihre soziale Kompetenz erweitern, alternative Handlungsstrategien erfahren sowie vorhandene Verhaltensweisen reflektieren und verändern können.

Das Kompetenztraining findet mit maximal 12 Teilnehmerinnen einmal wöchentlich (montags von 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr) im ABI-Südpark, Dahlweg 3, statt und wird von einer Mitarbeiterin des ViP zusammen mit einer weiblichen Honorarkraft begleitet.

 

Themen/Inhalte

  • Erkennen und Akzeptieren eigener Stärken und Schwächen
  • Verbesserung der sprachlichen Kompetenz/Ausdrucksfähigkeit
  • Entwicklung alternativer Handlungskompetenzen
  • Sensibilisierung für eskalierende und deeskalierende Handlungsmöglichkeiten
  • Erkennen von Rückzug und Schlichtung als Handlungsalternative
  • Reduzierung gewaltbereiten Verhaltens
  • Stärkung des Selbstwertgefühls

 

Zielgruppe

Alle Personen

  • die sich dem weiblichen Geschlecht zuordnen
  • die im Alter von 14 bis 21 Jahren sind
  • die an einem Freizeitangebot (Kochen) interessiert sind

und/oder

  • die strafrechtlich in Erscheinung getreten bzw. von Straffälligkeit bedroht sind
  • die das Training als richterliche Auflage absolvieren müssen.

 

Verantwortliche Mitarbeiterin:

Yvonne Schönhofen